Anmelden
Wichtiger Hinweis

Schutz der Kunden und Mitarbeiter steht an erster Stelle

Sparkasse schließt kleinere Geschäftsstellen bis auf Weiteres

Aufgrund der aktuell rasanten Entwicklung in der Ausbreitung des Coronavirus wird die Sparkasse im Interesse der Allgemeinheit sowie zum Schutz der Mitarbeiter aktuell notwendige Maßnahmen ergreifen.  

Bereits seit dem 16. März ist der BeratungsCenter Erbach in der Martin-Luther-Straße 53-55 bis auf Weiteres geschlossen. Gerade in der stark frequentierten Hauptstelle des Kreditinstituts soll damit ein konkreter Beitrag zur Vermeidung von potentieller Ansteckungsgefahr geleistet werden.

Die Erbacher Sparkassenkunden können den Service in der Geschäftsstelle Werner-von-Siemens-Straße nutzen.

Aufgrund der aktuellen Empfehlungen von behördlicher Seite hat sich die Sparkasse Odenwaldkreis dazu  entschlossen, ab Mittwoch, 18. März, weitere Geschäftsstellen vorübergehend zu schließen. Betroffen sind die Filialen in Sandbach, Hainstadt, Fränkisch-Crumbach, Brensbach, Lützelbach, Stockheim und Brombachtal. Weiter verfügbar, unter den üblichen Öffnungszeiten, bleiben die Sparkassen-BeratungsCenter (Kopfstellen mit umfassendem Serviceangebot) in Beerfelden, Reichelsheim, Michelstadt, Bad König und Höchst. Die SB-Geräte in allen Geschäftsstellen stehen wie gewohnt rund um die Uhr zur Verfügung. Beratungsgespräche, möglichst telefonisch bzw. telefonisch vereinbart, werden von 8.00 bis 20 Uhr angeboten. Besuche der Kunden-Schließfächer können telefonisch unter 06062 50-0 verabredet werden. Grundsätzlich bittet die Sparkasse von einem Filialbesuch abzusehen, falls bei dem Besucher Anzeichen einer Erkältung (Atemnot, Husten, Fieber oder Kopfschmerzen) vorhanden sind bzw. in den letzten 2 Wochen in einem Gebiet waren, in dem sich der Corona-Virus verbreitet hat.  

Mit dem ServiceCenter, dem OnlineCenter, der Internet-Filiale (www.sparkasse-odenwaldkreis.de) und der Sparkassen-App mit Multibanking bietet die Sparkasse Odenwaldkreis zusätzlich ein umfangreiches Angebot. Damit können die Leistungen der Sparkasse Odenwaldkreis auch ohne die direkte Inanspruchnahme einer Geschäftsstelle genutzt werden. Gleichzeitig sind die vertrauten Berater*innen für alle individuellen Fragen auch telefonisch für Ihre Kunden da.

Das ServiceCenter ist montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr unter Telefon 06062 50-0 erreichbar und bietet umfängliche Finanzdienstleistungen – von der Terminvereinbarung bis hin zum Wertpapierauftrag. Die Mitarbeiter*innen im OnlineCenter beraten die Kunden in der gleichen Zeitspanne bequem per Telefon, Video- oder Textchat. Somit sind die Kunden der Sparkasse Odenwaldkreis auch in dieser schwierigen Zeit gut mit allen Finanzdienstleistungen versorgt.

Außerdem empfiehlt die Sparkasse für tägliche Zahlungsvorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der Sparkassen-Card, mit einer Kreditkarte (Debitkarte) oder mittels Smartphone zu nutzen. Kontaktlose Kartenzahlungen sind bis 25,00 € ohne PIN-Eingabe am Terminal möglich, mobile Zahlungen mit Hilfe des Fingerabdrucks bzw. der Face ID am eigenen Smartphone - und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Diese Filialen haben weiterhin für Sie geöffnet:

BeratungsCenter Bad König Frankfurter Straße 12, 64732 Bad König Servicezeiten
BeratungsCenter Beerfelden Metzkeil 3, 64760 Oberzent Servicezeiten
Geschäftsstelle Werner-von-Siemens-Straße Werner-von-Siemens-Str. 19, 64711 Erbach Servicezeiten
BeratungsCenter Höchst Aschaffenburger Str. 6, 64739 Höchst Servicezeiten
BeratungsCenter Michelstadt Bahnhofstr. 32 , 64720 Michelstadt Servicezeiten
BeratungsCenter Reichelsheim Darmstädter Straße 10, 64385 Reichelsheim Servicezeiten
Sie wünschen weitere Informationen?

Sprechen Sie uns an. Wir sind für Sie da.

Informationen für Firmenkunden

Informationen für Firmenkunden

Aktuelle Informationen und Unterstützung in Zeiten des Coronavirus.

Der Ausbruch des Corona-Virus hat weitreichende Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Die Tragweite des wirtschaftlichen Einbruchs kann noch nicht seriös beschrieben werden.

Absagen von Messen und Veranstaltungen sowie der Rückgang der Reisetätigkeit wirkt sich auf die Unternehmen aus. Nationale wie internationale Lieferketten sind unterbrochen und die hiesige Produktion damit tangiert.

Kurzum: Die Sorgen nehmen spürbar zu, auch in unserer Region.
Stellen auch Sie für Ihr Unternehmen erste Auswirkungen fest? Wir sind für Sie da.

Gemeinsam mit Ihnen suchen wir nach stabilisierenden Maßnahmen und Lösungen für Sie und Ihr Unternehmen.    

Informationen und Services für Privatkunden

Informationen und Services für Privatkunden

Aktuelle Informationen, Unterstützungsleistungen und Services für Sie zusammengefasst.  

Online-Services

Alle Services im Überblick

Erledigen Sie viele Ihrer Bankgeschäfte schnell und einfach von Zuhause.

Unterstützung für Verbraucherkredite  

Kreditraten aussetzenWenn Sie von der Corona-Krise betroffen sind und Ihnen deshalb die Zahlungen nicht zumutbar sind, können Sie ab sofort die Aussetzung der Zins- und Tilgungszahlungen für Ihre Verbraucherkredite für drei Monate
veranlassen. Die gesetzliche Regelung dazu sieht vor, dass Sie die Zahlungen spätestens im Juli 2020 wieder aufnehmen müssen. Zahlungen, die Sie jetzt aussetzen, werden angehängt an die ursprünglich vereinbarte Kreditlaufzeit.

Vorraussetzung:
Entsprechend dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie müssen Sie aufgrund der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie Einnahmeausfälle erlitten haben, die es Ihnen unzumutbar machen, Ihre Verpflichtungen aus dem Darlehensvertrag zu erfüllen, ohne Ihren oder den angemessenen Lebensunterhalt Ihrer Familie zu gefährden.

Für diese Voraussetzungen müssen Sie Nachweise erbringen, anhand derer wir eine Überprüfung vornehmen können. Wir werden Sie im Nachgang um die entsprechenden Nachweise bitten.

Bitte beachten Sie, dass das Recht auf das Recht der Aussetzung der Kreditrate nicht für KfW-Förderkredite gilt.

Sie nutzen Online-Banking

Als Sparkassen-Kunde mit Online-Banking können Sie ab sofort die Aussetzung der Raten direkt selbst veranlassen.

Sie nutzen Online-Banking nicht

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihren Online-Banking Zugang zu beantragen. Somit können Sie die Zins- und Tilgungs­aussetzungen in Kürze direkt online veranlassen.

Wenn Sie kein Online-Banking nutzen möchten, benötigen wir einige Informationen. Starten Sie bitte mit Schritt 1.

Schritt 1

Laden Sie sich bitte das Formular „Anfrage zur Darlehensaussetzung“ als PDF herunter.

Schritt 2

Füllen Sie das heruntergeladene Formular „Anfrage zur Darlehensaussetzung“ bitte aus und senden Sie es anschließend unterschrieben an:

E-Mail-Adresse: mail@sparkasse-odenwaldkreis.de

oder

per Post an: Martin-Luther-Straße 53/55, 64711 Erbach

Schritt 3

Ihre Sparkasse nimmt Kontakt zu Ihnen auf, sobald Ihre Anfrage eingegangen ist.

Unterstützung für Ihren Sparkassen-Privatkredit oder Sparkassen-Autokredit
Wenn Sie von der Corona-Krise unmittelbar betroffen sind (z.B. durch Verlust der Beschäftigung oder Kurzarbeit), dann steht Ihnen S-Kreditpartner für Ihren Sparkassen-Privatkredit oder Sparkassen-Autokredit zur Seite.

Weitere Informationen Ihrer Sparkasse

Bargeldversorgung

Die Bargeldversorgung der Sparkassen ist sichergestellt. Damit dies für alle Sparkassen-Kunden gilt, achten Sie bitte darauf nur nach Bedarf Bargeld abzuheben.

Informationen für Anleger

Wichtige Informationen der DekaBank zur aktuellen Lage und Impulse für Ihre Geldanlagen mit Wertpapieren.

Phishing-Mails unter dem Vorwand der Corona-Pandemie

Aktuell werden betrügerische E-Mails (Phishing-Mails) im Namen der Sparkassen verbreitet. Unter dem Vorwand der aktuellen Lage an den Finanzmärkten sowie der Corona-Pandemie versuchen die Betrüger, Sie zum Aufruf einer betrügerischen Web-Seite (Phishing-Seite) zu bewegen. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Unser Tipp: Zahlen Sie kontaktlos

Bezahlen Sie mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte), S-Kreditkarte, Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) und Ihrem Smartphone ganz einfach kontaktlos. Schnell, bequem und hygienisch. Bei Beträgen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe.*

Informationen der Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse.de

Alles Wichtige auf einen Blick.

Newsblog Coronavirus
Wichtige Informationen für Sparkassen-Kunden.

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Corona trifft die deutsche Wirtschaft hart. Wie gut sind die Sparkassen aufgestellt?

Die Sparkassen sind sehr gut geschützt. Als besonders einlagenstarke Institute verfügen sie über eine hohe Liquidität und übererfüllen die von der Bankenaufsicht geforderten Eigenkapitalquoten deutlich. Sparkassen und Genossenschaftsbanken sind Beispiele dafür, dass man auch auf dem hart umkämpften deutschen Bankenmarkt stabile Erträge erwirtschaften kann.

Bereits in der Finanzkrise 2009 waren die Sparkassen als Ganzes der große Stabilisator unserer Volkswirtschaft. Das funktioniert, weil die Sparkassen in allen Regionen Deutschlands ein hohes Vertrauen genießen und in wesentlichen Geschäftssegmenten Marktführer sind.

Kann ich weiterhin mit Karte und Bargeld bezahlen?

Auf jeden Fall. Die Bargeld­versorgung und die Zahlungs­systeme sind und bleiben komplett funktions­fähig.

Wie kann ich möglichst hygienisch bezahlen?

Kontaktlose Karten­zahlungen sind bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe am Kassen-Terminal möglich, mobile Zahlungen mit Hilfe der gewählten Entsperr­methode am eigenen Smartphone – also Geräte-Code, Finger­abdruck oder Gesichts­erkennung – und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Wir empfehlen darüber hinaus, für tägliche Zahlungs­vorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der Sparkassen-Card, mit einer Sparkassen-Kreditkarte oder mittels Smartphone zu nutzen.

Verfügen die Sparkassen über ausreichend Rücklagen, um kurzfristige Zahlungsausfälle von Kunden gut zu stemmen?

Ja. Die Sparkassen haben eine hohe Liquidität und ausreichende Rücklagen sowie entsprechende Eigenkapital-Quoten. Das Kreditrisiko­management liegt in den einzelnen Häusern. Die Sparkassen haben seit Jahren einen Passiv­überhang – also Einlage minus ausgegebene Kredite – von mehr als 100 Milliarden Euro.

Weiterführende Informationen

Bundesagentur für Arbeit

Informationen für Arbeitnehmer zum Kurzarbeitergeld.

Bundesministerium für Gesundheit

Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus.

Robert Koch-Institut

Fragen und Antworten zu Coronavirus SARS-CoV-2.

World Health Organization (WHO)

Wissenswertes zum Coronavirus SARS-CoV-2.

*Zur Sicherheit findet vereinzelt auch eine Abfrage der PIN bei Beträgen bis 25 Euro statt.

Sie wünschen weitere Informationen?

Sprechen Sie uns an. Wir sind für Sie da.

 Cookie Branding
i